KrampeHarex GmbH & Co. KG
Pferdekamp 6-8
59075 Hamm
Deutschland 

Kontakt
T
 +49 02381 977 977
F +49 02381 977 955
E info@krampeharex.com

Bürozeiten
Mo - Do 7 - 17 Uhr
Fr 7 - 14 Uhr

Versandzeiten
Mo - Fr 6 - 14 Uhr

Projektinformation


Besonderheiten

zu dem Projekt

Bei der Stollensicherung ist es wichtig, sichere und dauerhaft sichere Ergebnisse beim Spritzen der Stahlfaserbetons zu erzielen. Eine optimierte Betonzusammensetzung und darauf abgestimmte Faserdosierung ist erforderlich.


Stollensicherung mit Stahlfaserbeton

Optimierung der Ergebnisse

Die Firma Sachtleben Bergbau hat bisher, für die Stollensicherung in der Mine „Grube CLARA“, einen Stahlfaser-Spritzbeton mit einer Dosierung von 40 kg/m³ eingesetzt. Ziel war es, die Dosierung zu reduzieren und mindestens gleiche Leistungen zu erzielen. In zahlreichen Versuchen konnte bestätigt werden, dass mit der Stahldrahtfaser KrampeHarex DE 35/0,5 N und einer Dosierung von 26,7 kg/m³ oder der DE 35/0,6 N mit 33,3 kg/m³ gleiche oder bessere Ergebnisse erzielt werden können.

Der Stahlfaser-Spritzbeton wird in der Grube mit einem Spritzmobil mit einem kleineren Kompressor aufgebracht um die Staub-entwicklung zu reduzieren und der Faserrückprall zu minimieren. Nach dem Ausbruch und Fördern des Materials, werden die Stahlfaser über Flüssigkeitsabscheider und Magnetabscheider heraus gesammelt, um ein reines Produkt zu erhalten.

Die berücksichtigte und optimierte Betonrezeptur besteht aus 425 kg Zement, 1.670 kg Sand und 210kg Wasser. Der W/Z- Wert beträgt 0,5 und es werden ca. 11% Beschleuniger dosiert.


Sie haben Fragen zum Projekt?

Wir freuen uns auf Ihre Nachricht.

V00itekrmEiOnWs
Ja, ich habe die Bedingungen gelesen und akzeptiere sie.